Die Ökologiestation wurde 1979 als Informations- und Bildungsstätte für Ökologie und Umweltschutz gegründet.
Nachdem damals der Plan bekannt geworden war, im Auetal eine mehrstöckige Hangbebauung durchzuführen und somit ein Stück wertvolle Natur zu vernichten, kämpften Schönebecker Bürger mit Unterstützung von Lehrern, Vereinen und Kommunalpolitikern dagegen und entwickelten die Idee einer Ökologiestation.
Die Station wurde zunächst von drei Partnern getragen, der Ökologiestation Bremen, dem Umweltsenator und dem WWF.

Nach mehreren Umstrukturierungen geht mittlerweile die gesamte Bildungsarbeit von Ökologiestation Bremen aus, dessen Sitz das 1911 erbaute, sogenannte Hofmeierhaus ist. Es steht seit 2004 unter Denkmalschutz.

Wir beschäftigen zwei hauptamtliche Mitarbeiter. Ein Großteil unserer Veranstaltungen wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern angeboten.

Sie erreichen uns am besten
Montag bis Freitag zwischen 9.00 - 12.00 Uhr

 

▸ Zurück zum Seitenanfang