Modul 10
Der Wald ist cool – Chillen im Wald

 

Zielgruppe

Sek II

Geeignete Jahreszeit

Frühling, Sommer, Herbst

Ablauf

SchülerInnen suchen ein Waldstück auf und verschaffen sich gruppenweise mittels Such- und Beobachtungsaufgaben einen Gebietsüberblick und einen Geländeeindruck. An einem schönen Platz ihrer Wahl reflektieren und diskutieren sie über die Bedeutung von Wäldern für die Erholungsnutzung allgemein sowie für ihr eigenes Wohlbefinden. Sie dokumentieren die Ergebnisse und präsentieren sie vor Ort.

Lichtstrahlen im Wald

 

Jugendliche im Wald

 

 

Zeitbedarf

Wahrnehmungsübungen + Präsentation vor Ort 1 ½ Stunden

Lernziele

Mit Techniken der Erlebnispädagogik haben SchülerInnen erfahren, ihre Wahrnehmung für ein Waldgebiet zu sensibilisieren. Sie haben sich mit ihrer individuellen Beziehung zum Wald auseinandergesetzt sowie mit der gesellschaftlichen im Hinblick auf Gesundheit und Erholung und die Arbeitsergebnisse präsentiert.

Methoden

Wahrnehmungsübungen, Reflexion, Diskussion, Präsentation

Voraussetzungen für die Durchführung dieses Moduls

→ Wald in erreichbarer Nähe

Vorbereitung

Längerfristig
Keine

Durchführung

 

Material pro Gruppe
→ Augenbinde
→ Sammelbehälter, z.B. Korb, Beutel
→ Schreibunterlage
→ Stift
→ Arbeitsbogen

Gruppeneinteilung
→ Aufteilung zunächst in 2er-Gruppen, bei der Aufgabe "Lieblingsplatz" in 4er-Gruppen

Die Gruppen erhalten ihre Materialien und führen jeweils zu zweit Wahrnehmungsübungen und Suchaufgaben gemäß Arbeitsbogen durch. Die Eindrücke und Ergebnisse werden der gesamten Klasse vorgestellt (40 Minuten).
Im Anschluss begeben sich 4er-Gruppen zu einem jeweils als angenehm empfundenen Platz ihrer Wahl im Wald, reflektieren gruppenweise über die gestellten Fragen und dokumentieren die Resultate im Arbeitsbogen. Die Gruppen präsentieren ihre Ergebnisse und diskutieren sie (50 Minuten).