Geländeplan Ökologiestation Bremen

roter Punkt Navigation Januar

roter Punkt Navigation Februar

roter Punkt Navigation März

roter Punkt Navigation April

roter Punkt Navigation Mai

roter Punkt Navigation Juni

roter Punkt Navigation Juli

roter Punkt Navigation August

roter Punkt Navigation September

roter Punkt Navigation Oktober

roter Punkt Navigation November

roter Punkt Navigation Dezember

Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Über uns
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Projekte
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Waldmodule Sek II
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Veranstaltungskalender
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Kinder
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Vermietung
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Kontakt
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Kontakt

April

11. April, Mittwoch, 19.00 bis 20.30 Uhr
Vortrag
Sprossen und Keimlinge
„Superfood“ ganz einfach selbst gemacht
Frische Sprossen, Keimlinge und Gräser gehören zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln überhaupt, und sie sind zudem in jedem Haushalt ohne großen Aufwand selbst zu ziehen. Wir besprechen an diesem Abend die Grundlagen der Sprossenzucht und runden diese mit ein paar Rezeptvor-schlägen ab. Zudem werden vielfach gestellte Fragen geklärt, z.B., ob Sprossen Vitamin B12 bilden können, oder welche Vor- und Nachteile Keimgläser haben.
Am Ende der Veranstaltung können ein paar Utensilien zur Sprossenzucht erworben werden.
Kosten: 9,- Euro
Leitung: TwoTwins – Maike Kratschmer, Heilpraktikerin und Dr. Silke Mai, Chemikerin
Ort: Ökologiestation
Info: Tel. 0421 - 639 63 89 (Maike Kratschmer)

 

12. April, Donnerstag, 19.00 Uhr
Vortrag gemeinsam mit dem BUND
Wie wollen wir wohnen?
Aspekte zum Grundbedürfnis Wohnen vom Eigenheim bis zum Wohnturm Das Einfamilienhaus mit Garten ist für Normalverdiener unbezahlbar, und Innenstadtverdichtung als Konzept ist fragwürdig. Die Bauindustrie bedient überholte Wohnungs-konzepte (Dudler-Blöcke und Geschosswohnungsbau), an denen sie ausgezeichnet verdient.
Funktionales Wohnen beinhaltet andere Qualitäten als die Renditeerwartungen der Wohnungsbaugesellschaften. Beispiele aus Japan, Amerika und Europa können inspirieren.
Kosten: 4,- Euro
Referent: Hartmut Schurr, Mediziner
Ort: Ökologiestation

 

Termin wird zeitnah bekannt gegeben
Mitmachaktion für Kinder und Erwachsene gemeinsam mit der Aktion Krötenschutz
Den Kröten auf der Spur
Wir erleben eine Erdkröten-Wanderung live.
Leitung: Thomas Garz, Dipl.-Biologe
Treffpunkt: Voraussichtlich Blumenthal, am „Burgwall“
Info: Tel. 0421 – 222 19 22

 

19. April, Donnerstag, 19.00 Uhr
Vortrag
Unsere heimischen Schnecken und Muscheln
Biologie, Lebensräume und Schutzmaßnahmen
Schnecken sind den meisten Bürgern nur als nervige Begleiter im Garten bekannt, aber in der Umgebung von Bremen gibt es über 100 Schnecken- und Muschelarten. Vor allem die Wälder und Gräben Bremens zeichnen sich durch eine hohe Artenvielfalt aus.
Der Vortrag zeigt die Vielfalt der Schnecken- und Muschelfauna in Bremen auf.
Kosten: 4,- Euro
Referent: Uwe Handke, Dipl.-Biologe
Ort: Ökologiestation

 

20. April, Freitag, 16.00 Uhr
Mitmachaktion für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Flecht-Werkstatt
Wir suchen Wald und Wiesen nach Gräsern und anderen Materialien ab, um daraus schöne Flechtarbeiten entstehen zu lassen.
Kosten: 4,- Euro
Leitung: Martina Schnaidt, Dipl.-Biologin
Ort: Ökologiestation
Anmeldung: Tel. 0421 - 222 19 22 oder per Mail: info@oekologiestation-bremen.de

 

22. April, Sonntag, 11.00 bis 13.00 Uhr
Führung für alle Altersgruppen
Die ganze bremische Vogelschar
Vogelarten, die typisch für den Bremer Raum sind: Wie singen sie, wie sehen sie aus? Hat sich der Klimawandel bereits auf sie ausgewirkt?
Kosten: 4,- Euro
Leitung: Jochen Kamien, Pädagoge
Ort: Ökologiestation
Anmeldung: Tel. 0421 - 222 19 22 oder per Mail: info@oekologiestation-bremen.de

 

26. April, Donnerstag, 16.00 Uhr
Mitmachaktion für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Welcher Lurch ist das?
Wir lernen anhand des Bestimmungsschlüssels herauszufinden, welchen Lurch und wessen Laich wir vor uns haben.
Kosten: 4,- Euro
Leitung: Martina Schnaidt, Dipl.-Biologin
Ort: Ökologiestation
Anmeldung: Tel. 0421 - 222 19 22 oder per Mail: info@oekologiestation-bremen.de

 

27. April, Freitag, 19.00 Uhr
Vortrag
5-Punkte-Programm für einen nachhaltigen Pflanzenschutz
Der Vortrag formuliert zentrale Anforderungen an eine nachhaltige Verwendung chemischer Pflanzenschutzmittel aus Sicht des Umwelt- und Naturschutzes. Ausgangspunkt ist eine Betrachtung der Umweltrisiken und -auswirkungen der derzeitigen Praxis des chemischen Pflanzenschutzes.
In welchem Maße der von der Bundesregierung im April 2013 beschlossene „Nationale Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln“ (www.nap-pflanzenschutz.de) die Anforderungen an einen dauerhaft umweltgerechten Pflanzenschutz einlöst, wird zudem kritisch diskutiert.
Kosten: 4,- Euro
Referent: Dr. Tobias Frische, Biologe, Umweltbundesamt (UBA)
Ort: Ökologiestation

 

Zurück zum Seitenanfang

 


 

benefind IconSie möchten uns unterstützen? Ganz einfach:
Benutzen Sie die Suchmaschine benefind.

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

 

Datenschutz | Impressum

 

Erdkröte

Apfelblüten